Hübsche Kleinigkeiten G -liebt, G - lebt, G - funden, G - bastelt, G - häkelt, G - näht, G - stickt und G - strickt liebevoll von Hand - meist mit Nadel & Faden - hergestellt

Tunika Emma

Ich habe es gewagt und habe mein erstes Kleidungsstück genäht.
Die Anleitung von Nosh findet Ihr hier.

Der Schnitt sieht ursprünglich eine Tunika vor, aber meine Version ähnelt mehr einem Kleid.
Dies ist kein Fehler von mir sondern bewusst geschehen.

Modifikationen:
Das ich am Saum kein Gummiband anbringen wollte, war mir gleich bei der ersten Sichtung klar, da musste zwingend eine andere Lösung her.

Nach dem Zuschnitt und dem Probestecken habe ich die Tunika anprobiert und festgestellt dass die großen aufgesetzten Taschen ansich toll aussehen, aber nicht an mir. Ich fühlte mich wie in einem Sack.
Also keine Taschen.

Glücklicherweise hatte ich alles rund 5cm länger zugeschnitten, da ich ja noch eine Saumlösung finden wollte. Denn als ich die ursprüngliche Länge absteckte, war mir das Ganze doch arg kurz.
Letztendlich habe ich mich für einen breiten Saum entschieden den ich mit der Zwillingsnadel genäht habe.

Auch die Knopfleiste am Rücken ist entfallen, der Kopf passt bequem durch den Ausschnitt.

Verwendet habe ich einen Jerseystoff in altrosa mit hellrosa farbenen Geowürfeln.
Die Saumnähte an Hals - und Armausschnitten habe ich mit hellrosa Garn genäht, ebenso den unteren Saumabschluss.

Mein Fazit:
Die Anleitung ist absolut Anfängertauglich. Auch meine Änderungen haben keine Mühe gemacht.

Ich bin mit meinem Ergebnis schon sehr zufrieden, ganz sicher ist alles noch besser zu machen, aber mir gefällt es und es sitzt super.

Dann kann der Sommer ja kommen ...

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo, ich freue mich sehr über Eure Kommentare