Hübsche Kleinigkeiten G -liebt, G - lebt, G - funden, G - bastelt, G - häkelt, G - näht, G - stickt und G - strickt liebevoll von Hand - meist mit Nadel & Faden - hergestellt

Wendeloop ...

oder auch das Jersey Chaos.

Bei meiner Recherche nach Tipps, Tricks und Inspirationen rund ums Nähen bin ich schon häufig auf das Thema "Nähen mit Jersey" gestoßen.
Viele Anfänger beschreiben ihre Probleme beim Verarbeiten von Jersey.

Ich hatte bisher nur Baumwolle, Fleece, Filz u.ä. vernäht.
In meinem Fundus befinden sich aber 4 feine Jerseystoffe die mal eine Tasche werden sollten.
Die Idee Tasche habe ich erst einmal beiseite gelegt. Etwas "einfaches" wollte ich nähen um mich mit dem neuen Material anzufreunden.
Nochmal alle Tipps von Nadelwahl bis elastischem Stich und verschiedener Einstellungen durchgelesen, sollte es dann an die Arbeit gehen.
Noch vor dem Nähen wurde mir bewusst, das meine Nähmaschine - ein sehr kleines, schlichtes Modell - gar nicht alle Funktionen hat, die fürs Jerseynähen so empfohlen werden.

Versuch macht klug - ich wollte mich ja nicht drücken.

Ran an die Arbeit:
Entstanden ist dieser Wendeloop

Was war das Qual - es ging kaum vorwärts. 
Einige Male war es verzogen oder gewellt.
Ich habe noch nie so lange für ein paar Nähte gebraucht. Der Alptraum schlechthin.
Gut die Mühe wurde mit einem süßen Mädchenloop belohnt aber in dieser Zeit hätte ich locker ein aufwändigeres Projekt nähen können.

Einige Tage später konnte ich dann einer Hobbyschneiderin über die Schulter schauen. Dabei ging es weniger um Jersey als um ihre Nähmaschine. Mir viel gleich auf wie leicht vieles von der Hand geht, was bei mir große Mühe hervorruft und viel länger dauert.

Als ich dann ihre Maschine ausprobieren durfte war ich noch erstaunter, ich war schneller, ordentlicher , alles war leichter.

Vom Nähfuß bis hin zum Einfädeln, jetzt wurde mir richtig bewusst, wie einfach doch mein Maschinchen ist.
Als ich die Maschine vor einigen Jahren kaufte, konnte ich überhaupt nicht nähen und dachte so eine kleine übersichtliche Maschine ist anfängertauglich.
Weit gefehlt. Eine erfahrene Näherin würde sicherlich den Komfort vermissen, aber wahrscheinlich doch etwas zu Stande bringen.

Mein Plan:
Bevor ich mir nun überstürzt eine bessere Maschine zulege, mit etwas mehr Komfort; schaue ich erst einmal, ob ich dem Nähen wirklich treu bleibe und racker mich so lange mit meinem "alten Mädchen" ab.

Weit gefehlt; am Samstag wurde ich dann mit einer niegelnagelneuen Maschine überrascht. Dabei hatte ich gar nicht gequengelt. Im Gegenteil ich hatte mich wieder Auf Kleinigkeiten und Baumwolle konzentriert.

Die Überraschung war riesig!
Dieses super Teil (affiliate link) 
darf ich nun mein Eigen nennen. Dazu bekam ich noch Zeit zum Nähen geschenkt. Dabei ist mein Geburtstag erst nächste Woche!

Also gleich ran an die Maschine, die nicht nur optisch genau mein Fall ist. Ich bin doppelt so schnell, einfädeln, vernähen alles kein Problem. 
Noch ein Luxus : ich muss nicht mehr mit Pedal nähen. 

An Jersey habe ich mich noch nicht wieder getraut, aber ich habe einiges fertig bekommen. Ihr könnt also gespannt sein.

Einen guten, verschneiten Wochenanfang

1 Kommentare:

Hallo, ich freue mich sehr über Eure Kommentare